.

Traditionelle chinesische Medizin 

 

• Akupunktur

• Akupunktur - schwangerschaftsbegleitend und geburtsvorbereitend, sowie

  wochenbettbegleitend

• Kosmetische Akupunktur (Bio-Face-Lifting)

• Moxibustion (Erwärmung spezieller Körperpunkte)

• Kräuterheilkunde

• Entspannungstherapien

 

Akupunktur

Krankheiten sind nach chinesischer Vorstellung auf eine Störung im Fließen der Lebensenergie Qi zurückzuführen. Auch Blockaden im Lebensenergiestrom können Schmerzen oder andere Gesundheitsstörungen und Krankheiten hervorrufen. Die Nadelung der Akupunkturpunkte hat eine harmonisierende Wirkung, Blockaden werden gelöst, das Qi kann wieder ungestört fließen.

Akupunktur ist bei folgenden Beschwerden sehr erfolgversprechend:

 

• Erkrankungen des Bewegungsapparates, z.B. Rückenschmerzen, LWS- und HWS-

  Syndrom, Gelenkschmerzen (Knie, Hüfte, Ellbogen), Rheuma 

• Migräne, Kopfschmerzen, neurologische Erkrankungen, Trigeminusneuralgie,

  Lähmungen, Polyneuropathie

• Schwächestörungen, Depression, Angststörungen, psychovegetative

  Erschöpfungszustände, Burn out, Suchterkrankungen

• Allergien, Asthma, chronische Bronchitis oder Sinusitis 

• Magen-Darm-Erkrankungen Verdauungsstörungen

• Gynäkologische Erkrankungen: Dysmenorrhö, klimakterische Störungen, chronische

  Entzündungen, Fertilitätsstörungen

• Geburtserleichterung Geburtsvorbereitung, Verkürzung der Geburtsdauer,

  Schmerzlinderung, Schwangerschaftsübelkeit, Ödeme 

• Schwindel, Tinnitus 

• Hauterkrankungen: Neurodermitis, Akne, Ekzeme, Psoriasis 

 

Akupunktur - schwangerschaftsbegleitend und geburtsvorbereitend, 

sowie wochenbettbegleitend

Akupunktur in der Schwangerschaft wirkt sanft und entspannend. Sowohl zur Linderung von Schwangerschaftsübelkeit, Erbrechen und Kopfweh als auch zur Erleichterung der Geburt selbst schwört bereits ein Drittel aller Schwangeren auf diese jahrtausendealte Methode aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Eine Studie der Uniklinik Mannheim hat erwiesen, dass Akupunktur die Geburt im Durchschnitt um 2 Stunden (von 10 auf 8) verkürzen und den Wehenschmerz lindern kann. Dazu werden in den letzten 4 Schwangerschaftswochen 4 bis 8 Akupunktursitzungen empfohlen. Im Wochenbett unterstützt Akupunktur die Rückbildung der Gebärmutter und kann zur Milchbildung oder bei Brustentzündungen eingesetzt werden.

 

Kosmetische Akupunktur

Die kosmetische Akupunktur ist eine ganzheitliche Behandlung, der immer eine ausgleichende und harmonisierende Körperakupunktur vorausgeht.

Anschließend erfolgt die Gesichtsbehandlung: Mit sehr feinen Nadeln wird die Elastizität der Gesichtshaut angeregt, die Zellverjüngung der Haut wird aktiviert, die Haut wird sichtbar straffer und erhält ein jüngeres und strahlendes Aussehen. Diese Methode ist sehr effektiv, um Falten an Stirn, Augen, Nase und Lippen zu behandeln.

Ein natürliches „Face-Lifting“ ohne Risiken führt zu vitalerem und strahlendem Aussehen.

 

Moxibustion

Bei der Moxibustion werden Akupunkturpunkte durch Hitze (aus dem Abbrennen von getrocknetem Moxakraut) stimuliert. Die Wärme dringt über die Akupunktur-Punkte wohltuend in den Körper ein und vertreibt Kälte und Feuchtigkeit, wodurch neue Energie gewonnen wird.

 

Kräuterheilkunde

Die Kräuterheilkunde ist eine der ältesten Behandlungsmethoden, die wir in Ergänzung zu anderen Therapieformen einsetzen. Beschwerden werden gezielt mit den Kräften aus der Natur behandelt werden, indem wir individuell für Sie zusammengestellte Heilkräuter in Form von Tee, Pulver oder Kapseln empfehlen.

 

Entspannungstherapien

Nicht der Stress macht uns krank, sondern die fehlende Entspannung.

Entspannungstherapien mit Elementen aus dem Yoga, bei dem Körper, Atem und Geist gleichzeitig gekräftigt und entspannt werden und dem Tai Chi (chinesisches Schattenboxen) verhelfen zum nötigen Stressausgleich. Kompensieren Sie Hektik und Leistungsdruck durch gezielte Entspannung und bleiben Sie im Gleichgewicht.